BGU II 534

An Aurelius Dionysios, den Strategen des Hêrakleidês-Bezirks des Arsinoïtês,
von den Aurelii Longinus alias Zosimos, Sohn des Leonidês, und Horiôn, Sohn des Marôn, und Harpalos, Sohn des Sarapiôn, den 3, und den übrigen Sitologen von Karanis. Monatsabrechnung in summarischer Übersicht des Monats Phaôphi des gegenwärtigen 25. Jahres vom Ertrag des vergangenen 24. Jahres. Die uns zugemessenen (Mengen) des oben erwähnten Dorfes belaufen sich in diesem Monat für die annona auf 15 Artaben Weizen, 22 Artaben Gerste, davon
10 von Karanis für die annona 16 Artaben Weizen, 16 Artaben Gerste,
von Pheilopatôr für die annona 6 Artaben Gerste,
12 und zu diesen werden hinzugenommen für Verwaltungsgebühr und anderes 1/2 Artabe Weizen, 1/4 1/24 Artabe Gerste, das sind mit Verwaltungsgebühr 15 1/2 Artaben Weizen, 22 1/4 1/24 Artaben Gerste; 14 und als Übertrag vom vorigen Monat 258 2/3 1/8 Artaben Weizen, 264 1/2 1/3 1/24 Artaben Gerste, (das sind) mit dem Übertrag 274 1/4 1/24 Artaben Weizen, 287 1/6 Artaben Gerste.
17 Ich, Aurelius Harpalos, Sohn des Sarapiôn, der Sitologe, habe (die Abrechnung) eingereicht.
18 (2. Hand) Ich, Aurelius Horiôn, Sohn des Marôn, habe sie mit eingereicht.
19 (1. Hand) Im 25. Jahr des Marcus Aurelius Severus Antoninus Par[th]icus Maximus Britannicus Maximus Germanic[us] Maximus Pius Augustus, am 11. Hathyr.