BGU I 49

Im achtzehnten Jahr der Aurelii Antoninus und Commodus, der Herren Augusti, am 23. Phamenôth. Eingezahlt hat an Hêrôn, den Einnehmer der Geldsteuern des Dorfes Neilû Polis, Hôros, Sohn des Apynchis, Aufseher der Besitzungen des Dorfes Neilû Polis, deren Erträge konfisziert wurden, für die Einkünfte der Besitzungen des vorher genannten Aufsichtsbereiches für das achtzehnte Jahr zwanzig Drachmen, das sind 20 Drachmen; (2. Hand) am 5. Epeiph ebenso weitere vierzig Drachmen, das sind 40 Drachmen; (3. Hand) im 19. Jahr, am 7. Thôth für das vergangene achtzehnte Jahr vierzig Drachmen, das sind 40 Drachmen;
12 (4. Hand) am 8. Hathyr ebenso für das vergangene Jahr sechsundfünfzig Drachmen, das sind 56 Drachmen.