BGU I 188

Im sechsundzwanzigsten Jahr des [Ma]rcus Aurelius Commodus [Anto]ninus Caesar, des Herren, am 18. [Pa]chôn. <Von> Sarapamm[ôn, Sohn des Ptol]emaios, und Ptolemai[os], Sohn des Hêra[kleid]ês, und den übrigen Sitologen im Losverfahren des Dorfes Karanis: Wir haben zugemessen bekommen im Speicher des oben erwähnten Dorfes vom Ertrag desselben Jahres mit dem [gestrichenen] staatlichen Maß 11 [e]paiton für die 85. Klêruchie, für das (Landgut) des Severus in Hiera (Nêsos): Satabûs, Sohn des Marô[n], zweiunddreißig Artaben Weizen, das sind 32 Artaben Weizen;
15 ebenso am 30. Payni für die 53. Kleruchie {auf} [Kopr]ês, Sohn des Chairêmôn, drei[zehn] <Artaben> Weizen, das sind 13 Artaben Weizen; ebenso
18 am 22. [Epeiph] für die 53. Kleruchie derselbe fünf <Artaben> [Weizen], das sind 5 Artaben Weizen;
20 ebenso für die 85. Kleruchie, für das (Landgut) des Severus in Hiera (Nêsos): [Sat]yros, Sohn des Marôn, fünf <Artaben> Weizen, das sind 5 Artaben Weizen; ebenso
23 am 22. [Meso]rê für die 53. Kleruchie, für die Abgabe auf Staatsland für Königsland, [Saty]ros, Sohn des Marôn, <Artaben> fünfzehn [Artaben] Weizen, das sind 15 Artaben Weizen;
26 ebenso {auf} Koprês, Sohn des Chairê[môn], {das sind} ein ein Drittel ein Vierundzwanzigstel Artaben Weizen, das sind 1 1/3 1/24 Artaben Weizen
– – –